2. Liga: Aue & Ingolstadt siegen - Spitzentrio setzt sich ab


Spitzentrio der 2 Liga setzt sich ab- Erfolge für Ingolstadt und Aue

Am 27. Spieltag der 2. Bundesliga hat sich das Schneckenrennen um den Aufstieg eine Pause gegönnt. Mit dem 1. FC Köln, der SpVgg Greuther Fürth und dem SC Paderborn konnten die ersten Drei der Tabelle ihre Spiele ausnahmslos gewinnen und sich dadurch ein wenig von den Verfolgern absetzen.

Köln lieferte nach mehreren durchwachsenen Leistungen wieder einmal eine überzeugende Leistung ab und besiegte den Karlsruher SC, der damit den Anschluss an Rang drei ein wenig verloren hat, mit 2:0. Die Geißböcke weisen nun sieben Spieltage vor Schluss einen Vorsprung von zehn Punkten auf Platz vier auf und dürfen zumindest für die Relegation schon planen.

Für mehr allerdings noch nicht, liegt Fürth nach dem 4:1 gegen Fortuna Düsseldorf doch nur vier Punkte zurück. Und auch Paderborn, das weiterhin die beste Rückrundenmannschaft stellt und mit dem FC St. Pauli beim 3:0-Erfolg einen direkten Konkurrenten auf vier Punkte distanzierte, darf mehr denn je auf den direkten Aufstieg in die Bundesliga hoffen.

Dagegen herrscht beim 1. FC Kaiserslautern alles andere als Aufstiegseuphorie. Die Pfälzer sind zwar seit sieben Spielen ungeschlagen, kamen aber gegen Arminia Bielefeld nicht über ein 1:1 hinaus und liegen wieder vier Punkte hinter dem dritten Platz.

Wohl verabschiedet aus dem Aufstiegsrennen hat sich mit einem 1:2 beim SV Sandhausen der 1. FC Union Berlin, der nun sogar hinter den SVS auf Rang acht zurückgefallen ist. Damit stehen die Eisernen aber immerhin noch einen Platz und einen Punkt vor dem TSV 1860 München, der bei Energie Cottbus zwar mit 2:1 gewann, aber ebenfalls kaum noch Chancen auf die ersten drei Plätze in der 2. Liga hat.

Bochum in der Krise – Schlusstrio sieglos

Im Tabellenkeller verpasste neben Bielefeld und Cottbus auch Dynamo Dresden einen Sieg. Die Sachsen holten beim VfR Aalen aber wenigstens ein 1:1 und behaupteten damit den Relegationsplatz. Zudem konnte Dresden den Rückstand auf den kriselnden VfL Bochum, der beim FC Ingolstadt mit 0:3 unterlag auf vier Punkte verkürzen.

Neben dem FC Ingolstadt, das nun schon acht Zähler Vorsprung auf die gefährdete Zone aufweist, avancierte auch Erzgebirge Aue zu einem Gewinner der englischen Woche. Die Veilchen bezwangen den FSV Frankfurt mit 2:1 und sind punktgleich mit den Schanzern. Beide stehen noch vor der Düsseldorfer Fortuna, die zwar noch ein Polster von sieben Punkten auf Rang 16 besitzt, aber dennoch einen besorgniserregenden Trend aufweist.