2. Liga Relegation: Bielefeld mit Sieg über SV Darmstadt 98


Darmstadt und Bielefeld in der Relegation

Während in der Relegation zwischen erster und zweiter Liga nach dem torlosen Remis im Hinspiel zwischen dem Hamburger SV und der SpVgg Greuther Fürth noch alles offen ist, scheint eine Klasse tiefer die Entscheidung bereits nach der ersten Partie gefallen.

Der Zweitliga-Sechzehnte Arminia Bielefeld feierte am Freitagabend beim Drittliga-Dritten SV Darmstadt 98 einen 3:1-Erfolg und kann nun am Montag vor eigenem Publikum den Klassenerhalt perfekt machen. Dabei schien die Arminia vor wenigen Wochen schon am Abgrund.

 

Doch mit sieben Punkten an den letzten drei Spieltagen zog die Mannschaft von Trainer Norbert Meier noch an Dynamo Dresden vorbei auf den Relegationsplatz. Und an die couragierte Leistung vom 3:2 in Dresden am vergangenen Sonntag knüpften die Ostwestfalen auch am Freitag vor 16.300 Zuschauern im ausverkauften Stadion am Böllenfalltor an. Zwar begann Darmstadt angetrieben vom eigenen Anhang sehr forsch und drängte die Gäste in der Anfangsphase in die eigene Hälfte, doch als Christian Müller Bielefeld in der 22. Minute praktisch aus dem Nichts in Führung schoss, wendete sich das Blatt.

Arminia Bielefeld wurde nun zunehmend stärker und bekam das Geschehen in den Griff. Nur elf Minuten nach der Führung überlupfte Torjäger Fabian Klos den etwas überstürzt aus seinem Kasten gekommenen Darmstädter Torhüter Jan Zimmermann und Ben Sahar drückte den Ball bereits zum 0:2 über die Linie. Die sichtlich geschockten Gastgeber brachten in der Folge kaum etwas zustande und tauchten erst in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit durch den zuvor nahezu unsichtbaren Drittliga-Torschützenkönig Dominik Stroh-Engel gefährlich vor dem Arminen-Tor auf, ohne aber erfolgreich zu sein.

Ivana sorgt für Hoffnung

Nach dem Seitenwechsel legte Darmstadt allerdings wieder einen Gang zu, während Bielefeld sich etwas zu sehr darauf konzentrierte, den Vorsprung zu verwalten. So war der 1:2-Anschlusstreffer durch Milan Ivana in der 65. Minute, dem eine schöne Kombination und eine Hackenablage von Marco Sailer vorausgingen, die logische Folge. Nach dem Treffer drängte Darmstadt auf den Ausgleich, doch die Arminia präsentierte sich nun defensiv gefestigt und ließ nicht mehr viel zu.

Stattdessen sorgte der eingewechselte Sebastian Hille auf der anderen Seite für die wahrscheinliche Vorentscheidung in diesem Relegationsduell, als er fünf Minuten vor dem Ende nach toller Vorarbeit von Fabian Klos auf 1:3 erhöhte.