2. Liga: Bielefeld im freien Fall - Bochum mit Sorgen


Duell in der zweiten Liga zwischen Bielefeld und Bochum

Sechs Niederlagen in Folge setzte es zuletzt für Arminia Bielefeld. Vom eigentlich guten Saisonstart des Aufsteigers spricht mittlerweile niemand mehr. Bis auf Rang 17 wurden die Westfalen durchgereicht.

Diese Tabellenregion ist auch dem kommenden Gegner, dem VfL Bochum noch bestens bekannt, bevor Kulttrainer Peter Neururer sich für eine weitere Amtszeit auf der Bochumer Trainerbank bereit erklärte, lief nämlich ebenfalls wenig zusammen bei den Gästen. Doch nach einer Operation am Herzen setzt sich Neururer noch einmal den Strapazen eines Profitrainer-Darseins aus. Ganz Bochum dankte es ihm mit unglaublicher Euphorie im Umfeld.

Seitdem hat man sich etwas vom Abstiegskampf befreien und bis auf Platz 10 der 2. Liga vorkämpfen können. Lediglich vier Punkte Vorsprung auf Ingolstadt zum Relegationsplatz 16, sind aber nach wie vor nicht das komfortabelste Polster und die Blicke der Bochumer richten sich tendenziell wohl auch eher auf die hinter ihnen platzierten Teams. Mit einem Auswärtssieg im Westfalenderby könnte man den Abstand zwischen sich und der Abstiegsregion weiter vergrößern und die Arminen-Krise noch verstärken.

Es spricht sehr wenig für einen Befreiungsschlag der Heimmannschaft, auch wenn sich innerhalb der spielfreien Woche sicherlich intensivst auf das Derby vorbereitet wurde. Gegner Bochum saß schließlich auch nicht untätig daheim und reist als Fünfter der Auswärtstabelle nach Bielefeld. Diese hohe Platzierung wurde aufgrund der generell vorherrschenden Auswärtsschwäche der Teams in der 2. Liga in der aktuellen Saison sogar mit der negativen Bilanz von 3-0-4 (9 Punkten) erreicht, Bielefeld befindet sich mit 2-2-3 und acht Punkten im Vergleich nur auf Rang 17 der Heimtabelle.

Hauptsponsor von Bielefeld meldet Insolvenz an

In der Gesamttabelle trennen die beiden Teams aktuell zwar 7 Plätze, jedoch nur vier Punkte. Trotz der Derby-Partien, ähnlich wie Pokalspielen nachgesagten speziellen Charakters, ist aber davon auszugehen, dass der Siegdruck bei den Gästen nicht ganz so hoch ist, wie bei den mit dem Rücken zur Wand stehenden Arminen. Dies könnte der entscheidende Vorteil der Bochumer sein.Bei den Bielefeldern würden bei einer Niederlage wohl die ersten Lichter ausgehen. Wird nach gut einem Drittel der Saison nicht die Kehrtwende eingeleitet, könnte auf das finanzielle Fiasko auch ganz schnell ein Sportliches folgen und der Aufsteiger nach nur einer Saison wieder in den niederen Spielklassen verschwinden.

Dort stimmt neben der sportlichen Bilanz nämlich auch der Finanzhaushalt nicht mehr, denn Hauptsponsor getgoods.de meldete kürzlich Insolvenz an und hinterlässt somit eine klaffende Lücke im Etat von Arminia Bielefeld und weitere Sorgenfalten in den Gesichtern der Vereinsführung. Die Neuigkeiten des Hauptsponsors in dieser Woche dürften der Mannschaft in der Vorbereitung bei ihrem Vorhaben „Heimsieg“ wohl einen ordentlichen Dämpfer verpasst haben.

https://sports.bwin.com/de/sports/4/wetten/fu%C3%9Fball sieht ebenfalls die Bochumer als leichten Favoriten im Westfalenderby. So empfiehlt der Anbieter aufgrund der desaströsen Form der Arminen einen Auswärtssieg, risikoscheue Wetter entscheiden sich für einen 2-Wege-Sieg ohne Unentschieden der Bochumer.