2. Liga: Union und Köln mit Fehlstart - Düsseldorf und Lautern siegreich


Düsseldorf startet mit Sieg in die Saison

In der 2. Liga rollt wieder der Ball. Die Bundesliga-Absteiger aus Düsseldorf und Fürth legten mit einem Dreier gleich einen perfekten Saisonstart hin, aber auch Aufstiegsaspirant Kaiserslautern startete erfolgreich. Der 1. FC Köln verschenkte dagegen nach einer Slapstick-Einlage drei Punkte in Dresden, während Geheimfavorit Union Berlin einen Fehlstart hinlegte. Das Round-up zum 1. Spieltag.

Am Montagabend haben Fortuna Düsseldorf und Energie Cottbus den 1. Spieltag der neuen Saison komplettiert. Der Absteiger feierte dank eines verwandelten Elfmeters von Stefan Reisinger (65.) einen 1:0-Erfolg und legte somit einen optimalen Saisonstart hin. Dass die Büskens-Elf am Ende nicht höher gewann, war Energie-Keeper Robert Almer zu verdanken, der seine Mannschaft mit zahlreichen starken Paraden im Rennen hielt. Dennoch geht der erste Sieg der Fortuna seit Mitte Februar völlig in Ordnung. Bereits vor der Partie sorgte im Düsseldorfer Lager Michael Rensing für einen Eklat. Nachdem der Neuzugang von Bayer Leverkusen erfahren hatte, dass er nicht im Kasten steht, hat er umgehend die Mannschaftssitzung verlassen und eine Suspendierung provoziert. Büskens strich den 29-Jährigen prompt aus dem Kader, der nun angekündigt hat, die Rheinländer noch im Sommer wieder verlassen zu wollen. Rensing wird nun beim Bundesligisten FC Augsburg gehandelt.

Am Sonntag feierte mit der SpVgg Greuther Fürth auch der zweite Absteiger einen idealen Saisonstart. Die Franken feierten gegen den Drittliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld einen ungefährdeten 2:0-Sieg. Tom Weilandt (3.) und Nikola Djurdic (11.) stellten schon früh die Weichen auf Sieg, wobei Fürth einen höheren Sieg angesichts vieler Großchancen verschenkte. Der FSV Frankfurt kassierte dagegen gegen den Karlsruher SC eine überraschende 0:1-Heimpleite. Dominic Pleitz (84.) nutzte einen Abwehrfehler der Gastgeber kurz vor Schluss gnadenlos aus und erzielte den spielentscheidenden Treffer für den Aufsteiger aus der 3. Liga.

Union patzt gegen Bochum – Lautern startet mit Sieg in 2. Liga

Auch die Heimpleite von Union Berlin gegen den VfL Bochum gehört in die Kategorie Überraschung, werden doch die Eisernen als einer der Geheimfavoriten auf den Aufstieg gehandelt. Doch gegen die Truppe von Trainer Peter Neururer setzte es im Stadion an der Alten Försterei eine 1:2-Schlappe. Danny Latza (65.) brachte den VfL mit einem nicht unhaltbaren Sonntagsschuss in Front, während Marcel Maltritz (88.) kurz vor Schluss die Nerven behielt und einen Handelfmeter eiskalt verwandelte. Damir Kreilach (86.) hatte wenigen Sekunden zuvor den zwischenzeitlichen Ausgleich markiert.

Aufstiegsaspirant 1. FC Kaiserslautern mühte sich dagegen am Samstagnachmittag beim SC Paderborn zu einem 1:0-Auswärtssieg, wobei Neuzugang Simon Zoller den einzigen Treffer erzielte. Lautern tat sich über weite Strecken der Partie sehr schwer, doch aufgrund der höheren Spielanteile war der Sieg letztendlich absolut gerechtfertigt. Deutlich intensiver, leidenschaftlicher und dramatischer ging es beim 1:1 zwischen Dynamo Dresden und dem 1. FC Köln zur Sache. Nachdem Anthony Ujah (61.) die Domstädter per Kopfball in Führung brachte, sorgte FC-Keeper Timo Horn in der 78. Minute für eine Slapstick-Einlage. Nach einem Rückpass hatte Horn seine fußballerischen Fähigkeiten überschätzt und nach mehreren Tricks den Ball an der Strafraumkante vertändelt, Tobias Kempe bedankte sich mit einem gefühlvollen Heber ins leere Tor.

St. Pauli und Aue erfolgreich in die 2. Liga gestartet

Bereits am Freitag feierte der FC St. Pauli einen etwas schmeichelhaften 1:0-Sieg gegen 1860 München. Löwen-Keeper Gabor Kiraly war dabei nicht ganz unbeteiligt und leistete sich beim haltbaren Distanzschuss von Lennart Thy einen dicken Patzer. Erzgebirge Aue gewann gegen den FC Ingolstadt auswärts dank eines Doppelpacks von Jakub Sylvestr (25., 82.) hochverdient mit 2:1. Der Anschlusstreff von Karl-Heinz Lappe (85.) kam zu spät. Die Auftaktpartie der neuen Zweitliga-Saison zwischen dem SV Sandhausen und VfR Aalen endete torlos.