NHL: Erhoff-Pleite mit Buffalo - Blackhawks mit Sieg


Blackhawks mit Siegen - Erhoff und  Buffalo Sabres mit Niederlagen

Saisonstart in der NHL und der amtierende Champion aus Chicago darf sich über einen optimalen Start freuen. Weniger erfolgreich verlief der Saisonauftakt dagegen für Christian Ehrhoff und seine Buffalo Sabres. Für die Toronto Maple Leafs läuft es derweil wie geschmiert, konnten die Kanadier doch binnen 24 Stunden zwei Siege einfahren.

Auftakt nach Maß für die Chicago Blackhawks: Der amtierende Stanley-Cup-Gewinner setzte sich vor heimischer Kulisse im Season-Opener der neuen NHL-Saison mit 6:4 gegen die Washington Capitals durch.

 

Für den Meister, der wieder als Favorit in die neue Spielzeit geht, trafen Brandon Bollig, Marian Hossa, Johnny Oduya, Brandon Saad, Brent Seabrook und Playoff-MVP Patrick Kane. „Wir wollten gut starten und haben das im Endeffekt auch geschafft“, sagte Oduya zufrieden nach dem Match. Aufseiten der Caps trumpfte dagegen Mikhail Grabovski mit einem Hattrick groß auf. Zudem durfte sich auch Russlands Superstar Alexander Owetschkin in die Torschützenliste eintragen.

Die Buffalo Sabres, mit dem deutschen Nationalspieler Christian Ehrhoff in ihren Reihen, mussten sich im ersten Saisonspiel den Detroit Red Wings knapp mit 1:2 geschlagen geben. Bereits im ersten Drittel kassierten die Sabres durch einen Doppelschlag von Mikael Samuelsson und Pavel Datsyuk innerhalb von 36 Sekunden die beiden Gegentore, während der 19-jährige Zemgus Girgenson im Schlussdrittel den Anschlusstreffer beisteuerte. Die Freude über sein Tor-Debüt in der NHL hielt sich beim Letten angesichts der Niederlage in Grenzen: „Es wäre sicherlich ein schönerer Moment gewesen, wenn wir gewonnen hätten.“ Ehrhoff kam insgesamt auf 25:17 Spielzeit und damit so lange wie keiner anderer Sabres-Spieler auf dem Eis.

Avalanche und Maple Leafs starten furios

Die Colorado Avalanche sind furios in die neue Saison gestartet und haben die Anaheim Ducks mit einer 6:1-Packung aus der Halle geschossen und sich erstmal die Tabellenführung der Western Conference gesichert. Für Avs-Coach Patrick Roy ein perfekter Einstand in seinem ersten Auftritt als Headcoach. Für das Team aus Denver trafen fünf verschiedene Spieler, wobei Jamie McGinn doppelt einnetzte.

Über einen perfekten Saisonauftakt dürfen sich auch die Toronto Maple Leafs freuen, die schon zwei Siege auf dem Konto haben. Nach dem 4:3-Auswärtssieg bei den Montreal Canadians ließen die Leafs 24 Stunden später bei den Philadelphia Flyers den nächsten Sieg folgen. Dabei setzte sich Toronto mit 3:1 durch, wobei es allen voran den beiden Neuzugängen Dave Bolland und Jonathan Bernier zu verdanken war. Bolland steuerte zwei Treffer bei, während Goalie Bernier bei seinem Debüt im Kasten der Maple Leafs 31 Schüsse abwehrte, darunter auch einen Penalty.