PDC: Phil Taylor verpasst am vierten Spieltag dritten Sieg in Folge


Bericht zum 4. Spieltag der Premier League Darts

Die meist diskutierte Frage vor dem vierten Spieltag der Premier League Darts war, ob es Adrian Lewis als erstem Spieler gelingen würde, den Siegeszug von Spitzenreiten Michael van Gerwen zu stoppen. Aber auch Rekordweltmeister Phil Taylor hatte vor dem Spieltag einen Lauf und strebte den dritten Sieg in Folge an. Doch sowohl van Gerwen als auch „The Power“ Taylor schwächelten und mussten sich jeweils mit einem Unentschieden begnügen.

Am vierten Spieltag waren in der Partie zwischen dem Schotten Peter Wright und Altmeister Phil „The Power“ Taylor die Rollen klar verteilt. Während Wright noch auf seinen ersten Saisonsieg wartete, konnte Taylor die letzten beiden Matches für sich entscheiden.

Beide erwischten einen guten Start, warfen im Durchschnitt über 100 Punkte und gewannen im Gleichschritt ihre Legs. Beim Stand von 4:3 hatte „The Power“ die Gelegenheit zum Break, doch er offenbarte ungewohnte Schwächen und verpasste die Doppel 20. Wright konnte den Patzer nutzen und glich zum 4:4 aus. Danach hatte jeder die Chance, das Spiel für sich zu entscheiden, aber schlussendlich blieb es am Ende bei einem leistungsgerechten 6:6, wodurch Phil Taylor momentan lediglich auf Platz vier der Tabelle steht.

Mit großer Spannung wurde auch das Match zwischen dem bis dahin verlustpunktfreien Spitzenreiter Michael van Gerwen gegen Adrian Lewis erwartet. Die ersten Legs konnte jeder für sich verbuchen, doch dann gab es einen Bruch im Spiel von van Gerwen und Lewis zog auf 5:2 davon. Doch der Niederländer zeigte, dass er nicht zufällig die Nummer eins im PDC-Ranking ist, und schlug gnadenlos zurück, sodass er sich zumindest noch das 6:6-Unentschieden sichern konnte.

Dave Chisnall übernimmt Tabellenführung

Die Halle in Belfast zum Brodeln brachte jedoch die Partie zwischen Kim Huybrechts und Dave „Chizzy“ Chisnall, die sich im ersten Spiel des Tages gegenüberstanden. Beide spielten ein 107 Average und schenkten sich nichts. Für Spannung und Aufsehen sorgten beide dadurch, dass sie immer wieder knapp an einem neun Darter scheiterten. Beim Stand von 3:5 schrammte der Belgier Huybrechts besonders knapp vorbei, als er mit dem letzten Dart die Doppel 12 verpasste und schlussendlich auch die Partie mit 4:7 verlor. Mit seinem insgesamt dritten Sieg ist „Chizzy“ neuer Tabellenführer in der Premiere League Darts.

Ebenfalls drei Siege auf dem Konto hat Gary Anderson, der den Weltmeister James Wade mit 7:5 bezwang und nun Tabellendritter ist. Mit dem gleichen Ergebnis feierte Raymond van Barneveld seinen ersten Saisonsieg und fügte Neuling Stephen Bunting die nächste Niederlage zu.