Darts: Phil Taylor mit Remis in Premier League Darts


Taylors Siegesserie gerissen

Der 12. Spieltag der Premier League Darts fand in der Phones 4u Arena in Manchester statt und brachte so einiges mit sich. Zum einen endete die Siegesserie von Rekord-Weltmeister Phil Taylor, zum anderen musste sich Robert Thornton von seinen Play-off-Hoffnungen verabschieden. Einen großen Schritt Richtung Play-offs machten dagegen Michael van Gerwen und Raymond van Barneveld.

Es war ein spannendes Spiel zwischen Phil Taylor und Gary Anderson, beide Spieler belegen punktgleich in der Tabelle die Plätze vier und fünf und streiten sich um den vierten und letzten Play-off-Platz.

Mit einem Sieg hätte sich der Gewinner etwas Luft verschaffen können, doch dies wollten beide um jeden Preis verhindern. Nachdem Anderson sich das erste Leg sichern konnte, antwortete Taylor mit drei erfolgreichen Legs und ging mit 3:1 in Führung. Doch Anderson breakte seinerseits und glich wieder aus. Im siebten Leg dann eine Kuriosität. „The Power“ Taylor checkte mit starken 139 Punkten aus, doch er hätte nur 129 Punkt zum Sieg des Leg benötigt.

Den Rechenfehler nutze Anderson sofort aus, um sich das Leg zu holen. Doch Taylor war sofort wieder da und übernahm mit 5:4 erneut die Führung. Anderson konterte seinerseits und brachte Taylor an den Rand der Niederlage, als er vor dem letzten Leg mit 6:5 in Front lag. Doch Taylor bewies Nervenstärke und checkte mit Rest 71 aus und sicherte sich zumindest das 6:6-Unentschieden. Damit ist „The Power“ bereits seit sieben Spielen ungeschlagen und rangiert weiterhin auf Platz vier. „Meine Konzentration liegt darauf, in die Play-offs einzuziehen und das ist ein weiterer Punkt dafür. Nächste Woche spiele ich zweimal. Das heißt für mich 'make it or break it'. Ich bin jetzt schon gespannt und freue mich darauf“, sagte ein nicht unzufriedener Taylor.

Van Barneveld und van Gerwen fast in den Play-offs

Der amtierende Premier-League-Champion Michael van Gerwen landete mit einem 7:4-Sieg über Dave Chisnall seinen neunten Sieg und kann sich langsam auf die Play-offs vorbereiten. Allerdings war es doch mit etwas mehr Arbeit verbunden als gedacht. Immerhin lag der Niederländer zweimal hinten, doch der Champion drehte durch vier erfolgreiche Legs in Folge das Spiel und sicherte sich somit den Sieg. Ebenso einen großen Schritt in Richtung Play-offs machte Raymond van Barneveld. Der fünffache Weltmeister liegt nach seinem dominanten Sieg über Adrian Lewis nur einen Punkt hinter seinem niederländischen Landsmann van Gerwen.

Robert Thornton muss dagegen seine Play-off-Träume nach seiner 5:7-Pleite gegen Peter Wright begraben.