Boxen: Saul Alvarez besiegt Miguel Cotto - Neuer WBC-Weltmeister im Mittelgewicht


Saul Alvarez besiegt Miguel Cotto einstimmig

In der Nacht von Samstag zum heutigen Sonntag wurde mit Spannung das Duell um die Krone im Mittelgewicht der WBC erwartet. Wir berichteten bereits im Vorfeld, dass selbst ein Sieg von Miguel Cotto über den Mexikaner Saul Alvarez der WBC-Weltmeistertitel vakant bleiben würde.

Saul Alvarez scherte sich nicht um die Geschehnisse rund um den Puerto Ricaner, der bereits Weltmeister in vier verschiedenen Gewichtsklassen war, sondern er wollte seine eigene Leistung unter Beweis stellen und neuer WBC-Weltmeister im Mittelgewicht werden.

 

Vor rund 12.000 Zuschauern im Mandalay Bay Events Center zu Las Vegas lieferten Miguel Cotto und Saul „Canelo“ Alvarez dem Publikum ein wahres Boxfest. Cotto bewegte sich im Ring, wie man es von ihm kennt: schnell, kombinationssicher mit viel Bewegung im Vor- und Rückwärtsgang.

Auf der anderen Seite Saul Alvarez, der immer wieder zu überzeugen wusste und den Schlägen Cottos auswich. Zu selten trafen ihn die Jabs und so war es der 25-jährige Mexikaner, der für die härteren Hände sorgte. Das sahen auch die Punktrichter, denn das Ergebnis fiel sehr eindeutig für Saul „Canelo“ Alvarez aus. So wertete Punktrichter Burt A. Clements den Kampf 110:118, Dave Moretti 110:119 und John McKie 111:117 für den neuen Boxweltmeister nach Version der WBC im Mittelgewicht Saul Alvarez.

Das Ergebnis fiel zur Verwunderung vieler etwas zu hoch aus, denn Miguel Cotto feuerte in den 12 Runden sagenhafte 629 Schläge ab, wovon 129 ihren Weg ins Ziel fanden. Saul Alvarez war jedoch der Effektivere der beiden Boxer, auch wenn er mit 484 Treffern wesentlich weniger zuschlug als sein Kontrahent aus Puerto Rico. Allerdings kamen 155 seiner 484 abgegeben Schläge auch bei Miguel Cotto an.

Die Punktrichter sahen den jungen mexikanischen Linksausleger vorne, weil er aktiver war. Im gesamten Fight schenkten sich beide Boxer nichts, während die Schlaganzahl ab dem fünften Durchgang noch einmal erhöht wurde. Die Zuschauer in Las Vegas hatten sichtlich ihren Spaß und für Saul „Canelo“ Alvarez ging ein lang ersehnter Traum in Erfüllung.

Nach dem intensiv geführten Kampf war Alvarez natürlich glücklich und kündigte eine neue Ära an: „Das ist einfach ein emotionaler Moment, den ich kaum in Worte fassen kann“, und fügte zugleich hinzu: „Ich bin glücklich und habe großen Respekt vor Miguel Cotto - er ist ein wahrer Champion, aber jetzt kommt meine Zeit!“

Titelvereinigungskampf zwischen Alvarez vs. Golovkin?

Nun stellt sich die Frage, wie es für den neuen Boxweltmeister der WBC im Mittelgewicht weitergehen wird? Die Fans wollen einen Fight zwischen Saul Alvarez vs. Gennady Golovkin sehen. Es wäre zugleich ein Titelvereinigungskampf, bei dem insgesamt drei Weltmeistertitel auf dem Spiel stehen würden.

Beide Lager der beiden Boxweltmeister werden sich wohl in den kommenden Wochen oder Monaten an einen Tisch setzen, um die Details des Mega-Fights auszuloten. Für die Fans aus aller Welt wären das wohl sehr erfreuliche Boxnachrichten, wenn man einen Kampf zwischen den beiden Boxweltmeistern auf die Beine stellen könnte.

 

Bildquelle

By JavaBeans of flickr (MIGUEL COTTO VS. OKTAY URKAL on Flickr) [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

12-Monats-Paket- 1 Monat kostenlos testen