Beachvolleyball-EM: Walkenhorst & Ludwig Bronze - Schwaigers mit Gold


Bronze an Deutschland - Gold an Schwaiger-Schwestern

Bei der Beachvolleyball-EM im österreichischen Klagenfurt haben sich die beiden Lokalmatadorin Doris und Stefanie Schwaiger in einem hochklassigen Finale gegen das spanische Duo Liliana Fernandez / Elsa Baquerizo mit 2:1 durchgesetzt. Die Bronzemedaille ging an Laura Ludwig und Kira Walkenhorst, die im deutschen Duell gegen die an Nummer eins gesetzten Katrin Holtwick und Ilka Semmler das bessere Ende für sich hatten.

Die Schwaiger-Schwestern haben ein kleines Sommermärchen geschrieben. Vor heimischer und begeisterter Kulisse bei der Heim-EM in Klagenfurt gewannen die Österreicherinnen ihre erste Medaille bei einem Großereignis. Und dann gleich Gold. Nach exakt 60 Minuten und drei hart umkämpften Sätzen bei großer Hitze zwang das Schwestern-Duo ihre Gegnerinnen Liliana Fernandez und Elsa Baqueiro aus Spanien mit 21:15, 20:22 und 15:12 in die Knie. Zum ersten Mal in der EM-Geschichte der ÖVV-Damen ging der Titel an Österreich. Entsprechend groß die Freude.

„Das ist schwer in Worte zu fassen. Diesen Erfolg daheim feiern zu dürfen, ist das Allergrößte für uns, das es gibt“, jubelte Doris, die ältere der beiden Schwaiger-Schwestern. Blockspielerin Stefanie fand lobende Worte für die 8.000 Zuschauer, darunter auch Österreichs Fußballstar David Alaba vom Champions League Sieger Bayern München. „Ein großer Punkt war das Publikum. Es ist eine Ehre, da zu spielen, ihr seid unglaublich. Sie haben genauso wie wir alles gegeben und uns gepusht.“

Schwaiger-Schwestern sorgen für Spannung

Zunächst war das EM-Finale aus Sicht der beiden Niederösterreicherinnen eine klare Angelegenheit, doch die Vorjahres-EM-Dritten aus Spanien fanden im zweiten Durchgang besser ins Spiel und konnten ausgleichen. Im alles entscheidenden 3. Satz behielten die Schwaiger-Sister, die im Halbfinale die Deutschen Ludwig / Walkenhorst ausschalteten, aber die Nerven und setzten sich sicher und verdient durch. „Im zweiten Satz habe ich bei ein paar Blocks daneben gegriffen, aber im Dritten habe ich mich wieder gefangen", erklärte Stefanie Schwaiger, die den Matchpunkt erzielt.

Ludwig / Walkenhorst sichern sich Bronze

Im „kleinen Finale“ holten sich Laura Ludwig und Kira Walkenhorst die Bronzemedaille. Im deutschen Duell bezwangen die WM-Fünften die Titelfavoritinnen und deutschen Meisterinnen Holtwick und Semmler aus Essen mit 2:0 (21:17, 21:18). Somit hat die Beachvolleyball-EM für Ludwig und Walkenhorst dann doch noch ein versöhnliches Ende genommen. „Nach dem Halbfinale haben wir uns superdoll geärgert, weil wir so viel falsch gemacht haben. Nun wollten wir es besser hinkriegen, das ist uns gelungen“, sagte Ludwig. „Die Freude bei uns ist riesengroß.“