NBA: Golden State Warriors sind Meister - Titelverteidiger Cavs deutlich entthront


Auch LeBron James konnte die Pleite der Cavs gegen die Warriors nicht verhindern

Bildquelle: von Erik Drost [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Die Golden State Warriors sind neuer Champion der NBA! Angeführt von einem überragenden Kevin Durant entschieden die Warriors Spiel 5 der Best-of-Seven im Finale gegen Titelverteidiger Cleveland Cavaliers mit 129:120 und gewannen somit die Serie souverän mit 4:1. Zwar wehrte sich allen voran Superstar LeBron James gegen die Entthronung, doch am Ende waren die Warriors um Durant und Stephen Curry der hochverdiente Sieger.

Zum fünften Mal insgesamt und zum zweiten Mal in den letzten drei Jahren heißt der NBA-Champion Golden State Warriors. In einer rasanten Partie behielten die 'Dubs' auf heimischen Parkett mit 129:120 gegen die Cavs die Oberhand, wobei Durant mit 39 Punkten und Curry mit 34 Zählern die Matchwinner waren.

Kevin Durant wurde auch völlig verdient zum MVP der NBA-Finals gewählt, was angesichts eines Punktschnitts von 35,2 auch wenig überrascht.

Für die Cleveland Cavaliers trumpfte hingegen mal wieder LeBron James groß auf, aber auch der „King“ konnte mit 41 Punkten die Pleite nicht verhindern. Dennoch war LBJ der erste Spieler der Geschichte, der in einer Finalserie einen Triple-Double-Schnitt hinlegte (33,6 Punkte, 12,0 Rebounds, 10,0 Assists).

Dabei erwischten die Cleveland Cavaliers den besseren Start, während die Golden State Warriors im ersten Viertel einige freie Würfe verfehlten und zudem früh mit Foulproblemen zu tun hatten. Im zweiten Abschnitt kamen die Gastgeber aber ins Rollen und entschieden das Viertel deutlich mit 38:23 zu ihren Gunsten, wobei die Cavs-Offensive zwischenzeitlich komplett einbrach und Golden State sogar auf 17 Punkte davonziehen konnte. Kurz vor der Halbzeit konnte J.R. Smith die Cavs aber mit zwei Dreiern wieder heranbringen, sodass die „Dubs“ zur Pause mit 71:60 in Front lagen.

Warriors Firepower von Durant & Curry zu viel für Cavs

Im dritten und vierten Viertel wehrten sich die Gäste aus Cleveland gegen die sich anbahnende Entthronung und konnten den Vorsprung phasenweise auf drei Punkte verkürzen. Aber gegen Durant und Curry fanden die Gäste einfach kein Mittel. LeBron James dreht in der Schlussphase noch einmal richtig auf und wollte die Pleite im Alleingang abwenden, aber auch für den „King“ war die gefürchtete Firepower der Warriors eine Nummer zu groß.

Nach der entscheidenden Pleite in den NBA-Finals gestand James: „Ganz offensichtlich sind sie das beste Team in der Liga. Das haben sie in der gesamten Post Season gezeigt. Die meisten von denen (die Warriors, Anm.d.Red.) sind gerade mal in ihren Zwanzigern. Sie werden also noch ganz schön lange da sein.“

Die Golden State Warriors hätten dagegen sicher nichts einzuwenden...

maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek