Boston Celtics: Rajon Rondo zum Auftakt gegen Brooklyn Nets wohl dabei


Rondo gegen Brooklyn Nets wohl dabei

Das lange Warten hat ein Ende und endlich beginnt die neue NBA-Saison. Zum ersten Spiel der Saison empfangen die Boston Celtics in heimischer Halle die Brooklyn Nets. Bostons All-Star Rajon Rondo wird nach eigenen Angaben zu „79 Prozent“ mit von der Partie sein, nachdem er sich von seiner Handverletzung schneller als angenommen erholt hat.

Rechtzeitig vor dem ersten Spiel haben die Celtics auch noch ihren endgültigen Kader bekannt gegeben und die letzten Spieler aussortiert.

 

 

Anfang der Woche vermeldete Bostons Guard Rajon Rondo, dass er vom körperlichen noch nicht wieder bei 100 Prozent ist, aber dass es eine „79-prozentige“ Wahrscheinlichkeit gibt, dass er im Eröffnungsspiel gegen die Nets auf dem Parket stehen wird. „Körperlich werde ich noch einige Zeit brauchen, aber es geht nichts über die eine Sache“, so Rondo. Das, was der 28-Jährige als „eine Sache“ bezeichnet, sind die Ligaspiele und die beginnen für die Kelten heute Nacht. Natürlich hat Rondo nur das Ziel wieder zu spielen, doch aufgrund seiner körperlichen Verfassung wird er besonders zu Beginn erst einmal stückchenweise Einsatzzeiten erhalten.

Schon einmal musste Coach Brad Stevens Rondo nach einer Verletzung wieder ins Team einbauen, und wie er selbst sagt, hat er aus diesem Prozess gelernt: „Wenn ich es wieder so machen müsste wie einst, dann würde ich ihn vermutlich nicht den Wölfen vorwerfen und 20 Minuten pro Spiel spielen lassen, weil es verdammt schwer ist, von nicht spielen sofort zum Spielen zu kommen“, erklärte der Celtics-Trainer. Mit diesem Wissen im Hinterkopf hat Stevens schon einen anderen Plan erarbeitet. „Ich werde ihn vermutlich vier oder fünf Minuten Einsätze mit kürzeren Pausen geben und ihn dann wieder einsetzen.“

Celtics streichen sechs Spieler aus Kader

Nicht nur für den Trainer auch für Rajon Rondo selbst wird es eine neue Erfahrung sein, immerhin sprechen wir von einem Spieler, der zwischen 2009 bis 2013 pro Spiel 36,6 Minuten im Schnitt spielte. Aber Stevens ist sich sicher, dass die kurzen Einsatzzeiten seinem Spielmacher ausreichend Möglichkeiten bieten, um den alten Rhythmus wiederzufinden und zu alter Stärke zu gelangen.

Noch rechtzeitig zum Saisonstart haben die Boston Celtics ihren Kader auf die von der NBA geforderte Größe von 15 Spielern reduziert. Dafür mussten allerdings noch einige Spieler die Franchise verlassen und erhielten keinen Vertrag von den C´s. Auf der Streichliste standen die drei Guards Will Bynum, Tim Frazier und Rodney McGruder, die Forwards Erik Murphy und Christian Watford sowie Guard / Forward Jarell Eddie.